SV Wiesbaden 1899 e.V.

Tradition aus Leidenschaft

Helmut-Schön-Park

Das Stadion Berliner Straße ist seit jeher die Heimat des SVW und wurde bereits im Jahre 1907 in Eigenregie errichtet. Im Jahr 2007 feierte das Stadion sein einhundertjähriges Bestehen.

Die Besitztümer gingen in den Wirren des Zweiten Weltkrieges an die Stadt Wiesbaden über. Im September 2009 wurde das Stadion in Andenken an den Fußballtrainer Helmut Schön, der seine Trainerkarriere beim Sportverein Wiesbaden begann, in Helmut-Schön-Sportpark umbenannt.

Es befindet sich zwischen der Berliner Straße (B 54) im Norden, dem Gustav-Stresemann-Ring (einem Teil des 1. Stadtrings) im Westen und der Wettiner Straße im Süden. Der Haupteingang des Stadions liegt in Richtung Berliner Straße mit angrenzendem kleinem Parkplatz. Nahe dem Stadion liegen das Berufsschulzentrum Wiesbaden und das Statistische Bundesamt.

Zum Stadionareal gehörten der große Rasen-Hauptplatz inklusive Tribüne und Laufbahn, ein Kunstrasenplatz und ein Werferplatz (für Schlagball, Speer-, Diskus- und Hammerwurf). Der Hauptplatz bietet Platz für insgesamt rund 11.000 Zuschauer.

2008 wurde das alte Tribünendach abgerissen und durch ein neues Dach ersetzt. Trotzdem hat das Stadion seinen alten Charme behalten und gilt als eine der schönsten Sportstätten der Verbandsliga.

Zum Wikipedia Artikel